TeamViewer

PCs und Macs per Android-Handy fernsteuern

Mit TeamViewer für Fernsteuerung steuert man Desktop-Rechner per Internet fern. Dazu verbindet sich die App mit der entsprechenden Client-Software auf einem PC oder Mac. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einfache Verbindung
  • gute grafische Qualität

Nachteile

  • etwas langsamer

Ausgezeichnet
9

Mit TeamViewer für Fernsteuerung steuert man Desktop-Rechner per Internet fern. Dazu verbindet sich die App mit der entsprechenden Client-Software auf einem PC oder Mac.

Einloggen und fernsteuern

Um sich per TeamViewer mit dem Rechner zu verbinden, benötigt man eine Identifikationsnummer und ein Passwort, die der auf dem Rechner installierte Client generiert. Nach Eingabe der Login-Daten auf dem Handy verbindet sich TeamViewer mit dem PC oder Mac. Auf dem Display sieht man den Desktop des ferngesteuerten Rechners und bedient den Computer fast so, als ob man direkt davor sitzt.

Einstellungen und Favoriten

Fehlende Eingabemöglichkeiten wie beispielsweise den Rechtsklick per Maus oder auf der virtuellen Handy-Tastatur fehlende Tasten macht TeamViewer mit speziellen Buttons verfügbar. Über einen Schieberegler zoomt man beliebig an den Desktop heran. In den Einstellungen optimiert man die Qualität und Geschwindigkeit und speichert häufige Verbindungen als Favoriten.

Fazit:

Mit TeamViewer ist Fernwartung von PCs und Macs über das Netz sogar vom Android-Handy aus ein Kinderspiel. Etwas langsamer als mit Maus und Tastatur ist die Navigation mit dem mobilen Gerät aber schon.

TeamViewer

Download

TeamViewer